KAB Regensburg

Interaktiv
Treten Sie mit uns in Kontakt

11.10.2018

Kuchen für den Finanzminister

„Lass es am Sonntag gut sein“ lautet das Motto, unter dem die katholische Arbeitnehmerbewegung der bayerischen Staatsregierung und den Kandidaten der Landtagswahl Geschmack auf arbeitsfreie Sonntage machen will.

Auch die KAB Neusorg mit ihrer Vorsitzenden Gabriele Söllner nutzte die Gelegenheit des Besuchs von Staatsminister Albert Füracker und überreichte diesem einen Sonntagskuchen, um ihm Geschmack auf den freien Sonntag zu machen.

Die KAB fordert einen gemeinsamen freien Tag der kollektiven Ruhe. Der Sonntag dient derRuhe, Regeneration und der Möglichkeit sich in der Familie und mit Vereinen zu treffen.

Ein „Rund-um-die-Uhr-Shopping“ und eine Reduzierung des Menschen auf ein Konsumentendasein ist keine Zukunftsoption für unsere Gesellschaft. Die KAB lehnt verkaufsoffene Sonntage ab und fordert eine strengere Überwachung der Genehmigungen.

Finanzminister Albert Füracker zeigte sich aufgeschlossen gegenüber diesem Anliegen. Er vertrat die Ansicht, dass in einer Gesellschaft, deren Werte auf dem christlichen Menschenbild basieren, der Schutz des Sonntags und der Schutz der Familie und deren Zusammenleben ein hohes Gut darstellen. 

KAB-Vorsitzende Gabriele Söllner für das Gespräch und bat den Staatsminister sich für dieses wichtige Thema politisch einzusetzen.

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB Diözesanverband Regensburg e. V.
Obermünsterplatz 7
93047 Regensburg
Telefon: +49 9415972285

Unterstützen Sie die KAB

Jede Spende hilft!

Unterstützen Sie die Projekte der KAB und stärken Sie die selbständige Vereinigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

Jetzt informieren