18.03.2020

Pressemitteilung: KAB Regensburg digital 2020 – ein Verband geht neue Wege

Der KAB Diözesanverband Regensburg hat ein anwenderfreundliches Online Angebot entwickelt. Sie wollen so in der aktuellen Situation mit den Mitgliedern und den Menschen in Kontakt bleiben. Interessierte brauchen lediglich einen PC und eine E-Mailadresse.

Derzeit herrscht überall das gleiche Bild. Veranstaltungen werden abgesagt, Termine verschoben, soziale Kontakte auf ein Minimum zurückgefahren.

So auch beim Diözesanverband der KAB Regensburg. Der Diözesanverband hat schnell reagiert und bereits vergangenen Mittwoch Veranstaltungen aus Vorsicht abgesagt. Aber bei der KAB hat man nicht nur abgesagt, sondern mit Hochdruck an neuen, innovativen Lösungen gearbeitet.

„Uns war klar, dass jetzt die Zeit ist, neue Wege zu schaffen, um auch weiterhin mit unseren Mitgliedern und den Menschen in Kontakt bleiben zu können.“ berichtet Raimund Amann, ehrenamtliches Mitglied der Diözesanleitung. „Wir forcieren jetzt mit viel Engagement, unsere Angebote als Webinare und religiöse Onlinedienste anzubieten. Wir haben dazu eine Task Force gegründet und wir können bereits ab 20.März starten.“ ergänzt KAB-Diözesanpräses Stephan Rödl. Innerhalb von vier Tagen wurde ein Programm an Onlineseminaren und religiösen Onlineangeboten entwickelt. Bis zur Karwoche gibt es nahezu jeden Tag ein sog. Webinar oder eine Kreuzwegandacht. Die Themen der Webinare reichen von „Chancen | Risiken digitaler Arbeitsplätze“ über „Die Rente auf 6 Bierdeckeln“ bis hin zu „Ethik, Sport und Medien“. Jeder bringt ein, was er kann. Die Onlineangebote dauern in der Regel 45 Minuten. „Ca. 20 Minuten Vortrag und 25 Minuten Diskussion. Bei den religiösen Angeboten wird das sicherlich ein wenig anders laufen, aber auch dort wird es Raum für persönlichen Austausch geben, falls von den Teilnehmer*innen gewünscht.“ erläutert KAB-Diözesansekretärin Michaela Zwerger.

Die ersten Onlineangebote starten bereits Ende der Woche, weshalb am Anfang vielleicht noch nicht alles fehlerfrei ablaufen wird. Die Teilnehmer sollten deshalb vor allem die Lust etwas Neues auszuprobieren und Geduld, wenn es anfangs etwas holprig läuft mitbringen. Ansonsten braucht es nicht viel. „Im Notfall reicht eine Telefonnummer“, erklärt Amann. Die KAB versuche das Programm so anwenderfreundlich wie möglich zu halten. Die Teilnehmer melden sich mit Ihrer E-Mailadresse beim KAB Diözesanverband Regensburg an und erhalten kurz vor dem Seminar eine Einladung, die sie nur noch anklicken müssen.
Das Webinar wird aufgezeichnet und soll im Anschluss auf der Videoplattform Youtube Interessierten zur Verfügung gestellt werden. Ebenso werden auf Youtube in den kommenden Wochen Gebetszeiten und Kreuzwege eingestellt oder übertragen werden.

„Als katholischer Sozialverband sollten wir neben besonnenem Agieren vor allem auch um ein rasches Ende der Coronakrise, sowie vernunftgemäßes Handeln aller Menschen in dieser Zeit beten und Gott um seinen Beistand bitten.“ so Diözesanpräses Rödl. „In der KAB arbeiten wir nach dem Dreischritt sehen – urteilen – handeln. Jetzt wo das öffentliche Leben immer mehr eingeschränkt wird, wollten wir etwas tun, um verbunden zu bleiben und die Menschen nicht aus dem Blick zu verlieren. Wir glauben mit unseren Webinaren ein gutes Angebot für die Menschen geschaffen zu haben.“

 

Weiter Informationen zu den Webinaren bei der KAB Regensburg finden Sie hier.

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB Diözesanverband Regensburg e. V.
Obermünsterplatz 7
93047 Regensburg
Telefon: +49 9415972285

Unterstützen Sie die KAB

Jede Spende hilft!

Unterstützen Sie die Projekte der KAB und stärken Sie die selbständige Vereinigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

Jetzt informieren