12.02.2021

Hl. Valtentin - Auftakt zur KAB Jahreskrippe

Im kommenden Jahr werden wir verschiedene Heilige in den Mittelpunkt stellen. Wir werfen einen Blick auf ihr Leben, auf Daten, Fakten und Legenden, die sich um die Heilige oder den Heiligen ranken und schauen besonders, welche Bedeutung er oder sie für die KAB hatte/hat. Den Anfang mach der Heilige Valentin.

Der Name Valentin kommt vom lateinischen Wort „valere“ (= gesund, stark sein, Einfluss haben) und bedeutet damit so viel wie „der Starke“, „der Kräftige“ oder „der Gesunde“.

Valentin von Terni ist ein Heiliger und Märtyrer der röm.-kath. Kirche. Im 3. Jahrhundert nach Christus war er Bischof von Interamna, dem heutigen Terni. Valentin von Terni wird heutzutage als Patron der Liebenden verehrt, so dass auf ihn das Brauchtum des Valentinstags zurückgeht. Bis ins 19. Jahrhundert war Valentin von Terni vor allem als Schutzpatron der Pestkranken und Epileptiker bekannt

Leben

Valentin von Terni soll als Bischof in Rom durch eine Krankenheilung viele Leute für den christlichen Glauben gewonnen haben. Dies brachte ihm eine Anklage vor Gericht und um das Jahr 268 den Märtyrertod durch Enthauptung.

Auch soll er Liebende entgegen einem kaiserlichen Dekret nach christlichem Ritus getraut haben und junge Paare getauft haben, wodurch er zum Fürsprecher der Verlobten und zum Gewährsmann einer guten Heirat wurde. Er soll den Frischvermählten Blumen aus seinem Garten geschenkt und den jungen Männern vom Krieg abgeraten haben; für den römischen Kaiser Claudius Gothicus ein ungeheurer Affront. Dieser hatte es jungen Männern per Gesetz verboten sich zu vermählen, in der Annahme, dass Heiraten dem Soldatenleben nicht zuträglich wäre.

Bauernregeln:

    Ist’s am Valentin noch weiß, blüht zu Ostern schon das Reis.

    Am Tag von Sankt Valentin, gehen Eis und Schnee dahin.

Bedeutung für die KAB:

Seine Anrufung als „Pestheiliger“ war bis zur Findung eines Impfstoffes gegen diese Pandemie eine Selbstverständlichkeit. Die heutige Bedrohung durch die Corona-Pandemie legt die Defizite unseres Gesundheitssystems radikal offen. Nicht nur die Schließung von Krankenhäusern, wogegen sich die KAB-Regensburg mit vielen Verbündeten wehrt, sondern auch die vielen Personen die ohne Krankenversicherungsschutz leben sind ein Skandal in einem so reichen Land wie die Bundesrepublik. Gesundheit gehört zur Daseinsvorsorge und damit in öffentliche Hand. Krankenhäuser als gewinnbringende Spekulationsobjekte mit exorbitanten Renditen zu behandeln lehnt die KAB-Regensburg strikt ab.

Ein weiterer Aspekt: Das am Rande der Erschöpfung arbeitende Pflegepersonal wird mit guten Worten und kleinen Geschenken (500 €-Bonus) anstatt den Beruf attraktiver (Arbeitszeiten und Gehalt) zu gestalten um für künftige Krisen gewappnet zu sein.

 

Quellenangabe:

https://www.babelli.de/valentin/

https://de.wikipedia.org/wiki/Valentin_von_Terni

https://religion.orf.at/v3/stories/2825567/

Zusammengetragen von Alfons Ernstberger

Der heilige Valentin (Ölmalerei von Leonhard Beck, um 1510) Ausgestellt in der Veste Coburg, Deutschland

Cicero Moraes - Eigenes Werk; Forensische Gesichtswiederherstellung, wikipedia.de

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB Diözesanverband Regensburg e. V.
Obermünsterplatz 7
93047 Regensburg
Telefon: +49 9415972285

Hier finden Sie Ihre Ansprechpartner aus dem Diözesanverband Regensburg.
Ihre Ansprechpartner

Unterstützen Sie die KAB

Jede Spende hilft!

Unterstützen Sie die Projekte der KAB und stärken Sie die selbständige Vereinigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

Jetzt informieren